Archiv der Kategorie: Automation

AzureRM.Network 0.9 macht Probleme mit Azure Automation

Solltet Ihr Azure Automation nutzen und das Modul AzureRM.Network in einer der Versionen von 0.9.0 bis min. 0.10.0 nutzen, kann es zu Problemen bei der Ausführung von Azure Automation Runbooks kommen.

Sollten die verwendeten Runbooks insgesamt etwas aufwändiger sein, kann es durch diese Version zu hoher Memory Auslastung kommen. Sollten über 400 MB RAM verwendet werden, endet das Runbook nach drei Versuchen im Status „Suspended“.

The runbook job was attempted 3 times, but it failed each time. Common reasons that runbook jobs fail can be found here:
https://docs.Microsoft.com/en-us/Azure/automation/automation-troubleshooting-automation-errors

Ein Downgrade auf Version 6.8.0 ist erforderlich. Am einfachsten natürlich mit PowerShell.

Ich arbeite als IT Consultant bei Aequitas Integration und habe einen Fokus auf die Microsoft Enterprise Produktpalette.
Jedoch beschäftige ich mich schon lange auch mit Linux und finde auch die unteren OSI Schichten interessant.

Azure Resource Manager API Übersicht

Beim Schreiben von ARM-Templates braucht man häufig verschiedene API-Versionen der Resource Types. Mit dem nachfolgenden Skript werden alle angezeigt, die in der ausgewählten Subscription vorhanden sind.

 

IT Consultant @brightskiesgmbh und PowerShell Enthusiast.

Azure Automation: Inventory, Change Tracking und Update Management GA

Die Azure Automation Funktionen Inventory, Change Tracking und Update Management sind ab sofort nicht mehr in Preview.

Alle diese Funktionen bauen auf Desired State Configuration auf. Darauf weißt Jeffrey Snover, nicht ganz ohne Stolz auf Twitter auch extra nochmal hin.

Was der Blogpost von Microsoft nicht nennt, aber schon im Azure Portal auftaucht, ist die neue Preview für die „DSC Configurations Gallery“.

Ich arbeite als IT Consultant bei Aequitas Integration und habe einen Fokus auf die Microsoft Enterprise Produktpalette.
Jedoch beschäftige ich mich schon lange auch mit Linux und finde auch die unteren OSI Schichten interessant.

Azure Automation – Erweiterte Parameterverarbeitung

Beim Arbeiten mit Azure Automation kommt man schnell an den Punkt, dass ein Runbook ein zweites Runbook starten soll. Dabei möchte man meistens auch noch den einen oder anderen Parameter übergeben. Das ist alles kein Problem und schnell und einfach realisiert.

Interessant wird es jedoch wenn komplexere Objekte wie Arrays oder Hashtables übermittelt werden sollen.

Weiterlesen

Ich arbeite als IT Consultant bei Aequitas Integration und habe einen Fokus auf die Microsoft Enterprise Produktpalette.
Jedoch beschäftige ich mich schon lange auch mit Linux und finde auch die unteren OSI Schichten interessant.

Azure Automation Runbook Activities

Wer bei der Ausführung eines Azure Automation Runbooks auf Daten (Assets) aus dem Azure Automation Account zugreifen möchte hat mehrere Möglichkeiten dies zu tun.

PowerShell Cmdlets und Runbook Activities.

Weiterlesen

Ich arbeite als IT Consultant bei Aequitas Integration und habe einen Fokus auf die Microsoft Enterprise Produktpalette.
Jedoch beschäftige ich mich schon lange auch mit Linux und finde auch die unteren OSI Schichten interessant.

Azure Webhook – Universelles Runbook zum Aufrufen aller Runbooks

Webhooks in Azure Automation sind ein schneller und einfacher Weg, um die Vorzüge der Microsoft Azure Plattform in bereits bestehende Automations-Mechanismen zu integrieren.

Pro Runbook erstellt man schnell einen Webhook und ruft diesen über eine REST-Methode auf. Sobald allerdings Parameter im Spiel sind, muss man diese entweder schon bei der Erstellung des Webhooks mitgeben oder das Runbook so umschreiben, dass die Parameter durch ein externes Skript weitergegeben werden.

In dem folgenden Blog-Post von Stefan Stranger beschreibt er, wie man ein Runbook über einen Webhook mit externer Parameter-Übergabe aufruft.

Nun stellt sich die Frage, muss ich jedes Runbook umschreiben und mit einem Webhook versehen? Dies ist natürlich möglich, aber sorgt für viel Arbeit und ist nicht wirklich praktikabel, da sich die Ausführung auf einen Webhook beschränkt.

Ein Kollege brachte mich auf die Idee, ein universelles Runbook zu schreiben, welches über einen Webhook aufrufbar ist und bei dessen Aufruf genau das Runbook startet, welches ich eigentlich ausführen möchte. Dies hat den großen Vorteil, dass alle Runbooks einen normalen Aufbau vorweisen (Parameter) und gleichzeitig auf unterschiedliche Arten gestartet werden können.

Weiterlesen

IT Consultant @brightskiesgmbh und PowerShell Enthusiast.

Verbose Logging in Azure Automation

Beim Debugging von Azure Automation Scripten gibt es einiges zu beachten. Das Wichtigste, es gibt kein Write-Debug!

Ein bestimmtes Verhalten ist aber besonders störend. Bei aktiviertem Verbose Logging kann dies nicht für einzelne Cmdlets deaktiviert werden.

In der lokalen PowerShell lässt sich mittels „-Verbose:$false“ die Ausgabe von Verbose Messages verhindern. Das lässt sich einfach nachvollziehen.

Dieses Verhalten ist bei Azure Automation nicht gegeben. Sobald das Verbose Logging für ein Runbook aktiviert ist, betrifft dies die komplette Ausgabe.

Das führt zu sehr langen Wartezeiten bei der Ausgabe. Beim AzureRM Module sind das aktuell 11464 Zeilen Verbose Log. Die Anzeige dieser Ausgabe im Browser dauert nicht nur sehr lang, es macht das Ergebnis schwer lesbar.

Ich arbeite als IT Consultant bei Aequitas Integration und habe einen Fokus auf die Microsoft Enterprise Produktpalette.
Jedoch beschäftige ich mich schon lange auch mit Linux und finde auch die unteren OSI Schichten interessant.

Azure Automation Watcher Tasks – Public Preview

Microsoft hat, nach langer Private Preview, endlich die Public Preview der „Watcher Tasks“ veröffentlicht. Dem aufmerksamen Nutzer ist eventuell schon aufgefallen, dass es einen neuen Eintrag im Azure Portal gibt.

Weiterlesen

Ich arbeite als IT Consultant bei Aequitas Integration und habe einen Fokus auf die Microsoft Enterprise Produktpalette.
Jedoch beschäftige ich mich schon lange auch mit Linux und finde auch die unteren OSI Schichten interessant.