Verbose Logging in Azure Automation

Beim Debugging von Azure Automation Scripten gibt es einiges zu beachten. Das Wichtigste, es gibt kein Write-Debug!

Ein bestimmtes Verhalten ist aber besonders störend. Bei aktiviertem Verbose Logging kann dies nicht für einzelne Cmdlets deaktiviert werden.

In der lokalen PowerShell lässt sich mittels „-Verbose:$false“ die Ausgabe von Verbose Messages verhindern. Das lässt sich einfach nachvollziehen.

Dieses Verhalten ist bei Azure Automation nicht gegeben. Sobald das Verbose Logging für ein Runbook aktiviert ist, betrifft dies die komplette Ausgabe.

Das führt zu sehr langen Wartezeiten bei der Ausgabe. Beim AzureRM Module sind das aktuell 11464 Zeilen Verbose Log. Die Anzeige dieser Ausgabe im Browser dauert nicht nur sehr lang, es macht das Ergebnis schwer lesbar.

Dieser Beitrag wurde unter Automation, Azure abgelegt am von .

Über

Ich arbeite als IT Consultant bei Aequitas Integration und habe einen Fokus auf die Microsoft Enterprise Produktpalette. Jedoch beschäftige ich mich schon lange auch mit Linux und finde auch die unteren OSI Schichten interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.